Bodelschwinghschule Rheine

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projektwoche 18.04 bis 22.04.2016


Kinder einer Welt

 

„Können wir nicht in jeder Woche so lernen?“, sagt Kezban, Schülerin der 4c. Diese Aussage steht nur beispielhaft für viele positive Reaktionen im Laufe der Projektwoche an der Bodelschwinghschule. Die durchgeführte Projektwoche zum Thema  Kinder einer Welt bestätigte ein weiteres Mal, wie wichtig es ist, Kinder in Bezug auf aktuelle Themen zum selbstgesteuerten Lernen zu motivieren und ihnen dabei als Lernpartner zur Seite zu stehen. Ob Spanien, Grönland, Island, China, Russland, Irland und auch viele andere angebotene Ländergruppen, alle Schülerinnen und Schüler der Bodelschwinghschule haben in dieser Woche motiviert und fleißig eine etwas andere Art des Unterrichts kennengelernt. In jahrgangübergreifenden Neigungsgruppen forschten sie zu Land und Bevölkerung und erarbeiteten Lernplakate. Sie stellten landestypische Kleidung her oder beschäftigten sich mit spezifischer Musik, wobei benötigte Instrumente selbst hergestellt wurden. Staunen über landesspezifische Speisen, wie auch das zubereiten dieser, war fast jeden Tag zu hören, wobei anfängliche Skepsis zumeist durch Euphorie ersetzt wurde. Die morgendliche Begrüßung in einer anderen Sprache war in dieser Woche selbstverständlich. Laute Kinderstimmen zur Melodie „Kinder dieser Welt“ schallten jeden Morgen ritualisiert über den Schulhof der Bodelschwinghschule, wobei das Weitergeben einer riesigen Weltkugel sicherlich als Highlight für die Kinder bezeichnet werden konnte. Das Projektfest am Freitag, bildete einen gelungenen Abschluss der Projektwoche. Nach der Vorführung eines thematisch passenden Theaterstücks, stellte jede Landesgruppe die Ergebnisse der Woche vor und bot eine „Mitmachaktion“ an, zu der große und kleine Gäste herzlich eingeladen waren. Zahlreich erschienen Eltern, Geschwister, Kindergartenkinder und Freunde der Schule, bewunderten die Ergebnisse der vorausgegangenen Woche und stärkten sich an angebotenen Speisen aus fremden Ländern. Dank des tatkräftigen Einsatzes des Fördervereins und einiger Eltern,  bleibt das Projektfest sicherlich allen in guter Erinnerung.

Worte wie: „Und aus welchem Land kommt du eigentlich? Erzählst Du mir darüber?“ zeigten, wie sinnvoll es ist, Kinder für die Kulturen ihrer Mitmenschen zu sensibilisieren und so ein stärkeres Miteinander zu schaffen.

 


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü